I, Pastafari – Die Premiere

Der Obmann des Pastafarischen Vereins zur Förderungen der Gedanken an das Fliegende Spaghettimonster in Österreich und Vorgänger von Philip Sager als Oberster Maccherone der Kirche des Fliegenden Spaghettmonsters Österreich Niko Alm reiste im Oktober in die USA zur Premiere der Filmdokumentation I, Pastafari, in der er auch eine siebtragende Rolle spielt.

Gemeinsam mit dem Filmemacher Mike Arthur stellte er sich nach den Screenings in Q&A-Sessions einem gut gelaunten und interessierten Publikum, das auch mit amerikanischen Pastafaris gespickt war. Das bevorzugte Erkennungszeichen war eindeutig das Nudelsieb – Piratenoutfits konnten keine erspäht werden. (Sorry, Bruder Spaghettus!)

Ein etwas ausführlicher Bericht ist auf Nikos Blog zu finden.

Informationen und Neuigkeiten zum Film selbst findet ihr auf der Website und den sozialen Netzwerken:

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Bruder Spaghettus
2 Jahre zuvor

Kein Problem, wenn der Film in den USA ausschließlich mit dem Nudelsieb beworben wird, ist das doch normal.
Traurig war eher, dass es auch da nicht all zu viele gab und peinlich, das Niko nicht mal selbst eins getragen hat, wo er doch lt. Film damit sogar im Parlament war. ;)

1
0
Wir würden gerne deine Meinung dazu lesen!x
()
x