Arrrgh, meine lieben Piratinnen und Piraten, das Heilige Fliegende Nudelmonster, es sei gepriesen!

In Vorbereitung auf unsere Wallfahrt zum Biervulkan in Mendig, Deutschland, habe ich mich am Wochenende künstlerisch betätigt. Folget mir, meine Mitpiratinnen, auf eine Fotoreise ins spirituelle Ich.

Das Grundproblem: Da der vom Allwissenden, Allsorgenden Nudelmonster persönlich gestaltete Körper meiner besseren Hälfte weder für fremde Betten noch Kauf-TeeShirts geeignet ist (mit seinen Eins Dreiundneunzig und gut ausgeprägtem Bierbauch für die herkömmlichen Leiberlgrößen ETWAS zu voluminös gebaut), benzt er schon des Längeren, man (=ich) möge ihm doch Fan-Ware selber gestalten.

Nun, angesichts unserer gottesfürchtigen Pilgerfahrt in ein paar Tagen war es am vergangenen Wochenende soweit, extra behufs dieses Werkes angeschaffte Leibwäsche zu verhübschen:

1. Die Ausgangslage: Farben, T-Shirts, Wasser und die richtige Lektüre, um in die heilige Trance zu geraten. Ich verwende zum einen das Evangelium unseres Religionsspenders (er sei gepriesen!) daselbst sowie Daniela Wakoniggs dialektischen Disput, ob es sich beim Wahren Glauben etwa um Satire handle?

 

 

 

 

 

2. Für das erste Motiv suchte sich mein Lieblingspirat den FSM-Darwin-Fisch aus, welche ich praktisch Laser-genau 1:2 vom Allerheiligsten Evangelium runter plagiiere…

 

 

 

 

3. … und zwecks besserer Schrifterkennung bicolor gestaltete. Die Pinsel zur Rechten und Linken sind keine Tischfußball-Torstangen sondern Objektpositionierer, die mir die ungefähre Breite des fertigen Werks vorgeben sollen. Wir werden später sehen, dass auch sie genauso gut aus unsichtbarem Seidenchiffon gestaltet sein könnten, weil der Künstler in mir sich keinen Deut um Größenvorgaben oder Positionierung schert.

 

4. Das nächste Shirt, dieselbe Vorlage. Bereits habe ich die Form spirituell verinnerlicht und könnte sie beinahe blind auf den Stoff bringen. Nur bei der Anzahl der Nudligen Anhängsel bin ich noch unsicher, daher sicherheitshalber…

 

 

 

 

5. …. noch das Wahre Logo zur Rechten. Und was wir sehen, schockiert, verwundert aber nicht: Selbstverständlich bringe ich es nicht zuwege, zwei gleich große Stilaugen zu malen. Lächerlich, sonst wäre es ja auch nicht Handarbeit, oderrrrrr?

 

 

 

6. Frohen Übermutes wage ich mich nun an eine wesentlich größere Variation desselben Themas: Brustbreit soll das nächste Bildnis werden, und die Wahre Vorlage bleibt sicherheitshalber in der Nähe. Schließlich kann man bei den drei, ins Magische Auge einzufügenden Buchstaben niemals vorsichtig genug sein.

 

 

 

7. Tja, auch bei diesem Exemplar lassen die Stielaugen zu wünschen übrig (Augen zu malen ist soooo schwer!) und das „M“ von FSM hat nicht gar so viel Platz bekommen. Aber das betont den gutmütigen, überhaupt nicht monsterhaften Aspekt unseres geliebten FSM und also benannte ich das Werk als wohlgelungen und gottgewollt (deus vult, einer muss ja Schuld an der Schmierage haben)…

 

 

 

8. Mutig geworden, wage ich mich nun an eine etwas schwerere Kost: Der Michelangelo unter den göttlichen Abbildern soll es werden, multicolor, wie mein Lieblingspirat mir auftrug. Nun… Er wird mit meinen Fähigkeiten leben müssen. Zuerst zwei kreisrunde Bällchen gemalt, die Zentren der Göttlichkeit und Messlatten der Dimensionen…

 

 

9. …. ich glaube, man erkennt schon was…..

 

 

 

 

 

 

10. …. und hier beginnt das Multicolor-Abenteuer und das Ringen um die Wahre Nudligkeit….

 

 

 

 

 

11. …. Nudeln, so viele Nudeln! Und das mit den gleichgroßen Stielaugen habe ich schon wieder nicht hingekriegt….

 

 

 

 

12. Noch Schatten und Highlight hinzugefügt. Gut, Michelangelo ist es nicht, aber der Lieblingspirat ist zufrieden. Mein Herz lacht. Das Nudelmonster schwebt über uns und kann wohl nur die Stielaugen ob meines Dilettantismus schließen…

 

 

 

 

13. Die Ausbeute des heutigen Tages: Vier Monster in allen Größen und Farben des Regenbogens, acht verschiedene Stielaugen, und einen Riesenhunger nach so viel Nudelmalerei.

 

 

 

 

Übermorgen gehts weiter mit der Anprobe. Bleibt dran, es wird spannend.

 

Quellen:

Biervulkan: von unseren Brüdern im Glauben aus Hessen

alle anderen Fotos: (c) Gaby Kodym (immer noch nicht die größte Künstlerin der Welt)