Eva Rosina

  1. Wir sind fly! Bei den anderen Religionen sind lauter alte Säcke am Steuer, die keine Ahnung von moderner Kommunikation und Technik haben – voll der Cringe! Denkst du, der Pope weiß, was Breakout Rooms sind? AAAlso wir glauben nicht. Unsere Messen sind voll digitalisiert und legitimieren Saufen vor dem Bildschirm – wyld!
  2. Fick die Sexisten (beziehungsweise hör auf damit). Die Katholiken [sic!] lassen ihre Frauen* nicht mal im Angesicht des Unterganges ihrer Religion predigen, und ihre Eva war nur so ein Dings, damit dem Adam nicht fad wird. Genug vom beackert werden und Kinder werfen? Kill your Gender, choose your Gender, mach, was du willst, alles cool für unsere superqueere Nudelheit.
  3. Nachhaltigkeit rocks. Während die anderen Religionen Mitgliedsbeiträge verschleudern, können unsere religiösen Requisiten auch zu anderen Zwecken eingesetzt werden: Wenn du dich für ein Nudelsieb als Kopfbedeckung entscheidest, erfüllt dieses immer noch seinen schmackhaften Originalzweck, und wenn du ganz klassisch auf das Pirat*innentuch setzt, lässt dieses sich jetzt auch als Mund-Nasen-Schutz verwenden!
  4. Nähe ohne Infektion. Mit unserem Glauben bist du auch im Lockdown nie wieder allein. Das Fliegende Spaghettimonster hat Seine Nudeligen Anhängsel die ganze Zeit um alle von uns geschlungen, verbindet uns so und hält uns fest am Boden („Gravitation“). Genaugenommen bestehen wir auch alle aus Mini-Nudeln („Strings“). Wann hast du dich das letzte Mal so eins mit allem gefühlt?
  5. Nudeln, Nudeln, Nudeln. Lange bevor Nudeln zum begehrtesten Gut der Nation geworden sind, haben wir dieses ganz besondere Nahrungsmittel abgefeiert. Bei jeder Messe, an jedem Feiertag, eigentlich immer kannst du bei uns Nudeln essen, ohne dafür verurteilt zu werden. Nur was für Unkreative und arme Studis? Nein! Wir erkennen das Transzendente an dieser Ernährungsform.
  6. Geiler Lockdown-Sex. Das FSM ist allen konsensualen Formen von Sex gegenüber positiv eingestellt. Deine Schatzis und du seid in Kurzarbeit und pickt die ganze Zeit aufeinander – Was tun? Na klar: Die ganze Zeit aufeinanderpicken! Ohne Ehe, ohne Kinderzeugung, ohne schlechtes Gewissen.
  7. Ein Leiberl gegen Coronaleugner*innen. Du streitest dich mal wieder mit deinen Eltern, weil die sich nicht impfen lassen wollen? Deine Kollegin glaubt, Bill Gates hat den Virus erfunden? Wenn du selbst noch Katholerer*in bist, tust du dir schwer, mit Wissenschaft dagegenzuhalten! Immerhin glaubst du offiziell daran, dass die Erde in 7 Tagen geschaffen wurde. Lass ab von diesem Irrweg und komm in den Schoß unserer Wissenschaftsfreundlichkeit!
  8. Das beste Jenseits. Falls es alles nichts bringt und du wegen der Dummheit der Ungläubigen an Corona stirbst, solltest du vorher noch auf das richtige Pferd setzen. In unserem Jenseits gibt es einen Vulkan mit immer kühlem Bier und ganz viele selbstbestimmte Sexworker*innen. Und du musst gar nichts dafür tun, außer kein besonderes Arschloch zu sein.

 

5 2 votes
Article Rating