+++ EILMELDUNG +++ Blaudonnerstag, 1.4.2021 +++ EILMELDUNG +++ Konvertiert Papst F. zum Nudeltum? +++ EILMELDUNG +++

Papst gewinnt beim Nudelflechtwettbewerb
(c) Giuseppe Lami/Pool photo via AP

+++ EILMELDUNG +++ Blaudonnerstag, 1.4.2021 +++ EILMELDUNG +++ Konvertiert Papst F. zum Nudeltum? +++ EILMELDUNG +++

Ramen und Amen, Welt der Religionen!

Wie der PastaPress-Redaktion soeben von der geheimen Vatikan-Korrrespondentin Sista Mataharia zugemorst wurde, stehen der katholischen Schwesterkirche grundlegende Veränderungen bevor. Schon beim Amtsantritt hat Franziskus tiefgreifende Reformen versprochen, und nun ist es so weit. Die katholische Kirche will sich, pünktlich zum Passtahfest, der echten Welt öffnen anstatt zu warten, bis die Erde wieder flacher wird.

Als ersten konkreten Schritt hat Bruder Franz einen Nudelflecht-Wettbewerb (siehe Bild) ins Leben gerufen und ihn sogar selbst gewonnen. Bösen Linguinis zufolge wurde er nur Zweiter, doch bei der Siegerehrung stand er klar als einziger auf dem höchsten Podest, während die Schweizer Freibeuter einen Unbekannten Störer namens Giuseppe Barilla lauthals schreiend abführte. Augenzeugen berichten: „Er war zunächst rot dann blass dann zittrig.“

Eben jener Hr. Barilla soll auch bei Verhandlungen anwesend gewesen sein, bei denen es um ein neues Nudelpatent für den Vatikan ging. Es scheint, als ob der Vatikan spirituelle Weisheiten anderer Religionen für seine eigenen verkaufen will. Laut geleaktem Chatprotokoll mit seinen Vertrauten soll der Papst sogar gesagt haben: „Nun, besser gut gestohlen als schlecht selbst erfunden. Wir werden ihm mit Freuden ein ordentliches Package mitgeben.“

Weltweit begrüßen Sistas und Brothas of Pasta diesen fortschrittlichen Schritt in Richtung Weltlichkeit und vertrauen voll und ganz auf Bruder Franz, den Plankenschrubber. Sie erwarten, dass er erlauben wird, Homopaare zu segnen und zu verheiraten, Priesterinnen zu schanghaien und so sein abgehalftertes Kirchenschiff wieder flott zu kriegen. Alles andere wäre aktive Selbstmordhilfe, meinen seine deutschen Beraterinnen aus der Sekte „Maria-Squared“.

Kombüsengerüchten zufolge soll Franz sogar zum Pastafarianismus übergetreten sein. Beweise dafür sind vielfältig. So hat er in letzter Zeit immer öfters seine Predigten mit „Buon pranzo“, also „gutes Mittagessen“, beendet.

Der „Pastifex“ wird seine Eingebungen in seiner neuen Schriftenreihe „Tutti Frutti di Mare“ für die Nachwelt detailliert ausführen. Die KdFSMÖ hat mit dem Vatikan Verhandlungen aufgenommen, um sich Exklusivrechte an diesen Ergüssen zu sichern. Es wäre jedoch verfrüht zu sagen, Franz sei Seiner Nudel erlegen und tatsächlich zum rechten Glauben konvertiert.

Nur die Zukunft wird es zeigen, wir bleiben dran. Sista Mataharia hat ihr Fernrohr geputzt und liegt weiter auf der Lauer. Möge das Monster ihr helfend zur Seite stehen!

Ramen.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Schleicher
Schleicher
10 Tage zuvor

….weitermachen,….👻

1
0
Wir würden gerne deine Meinung dazu lesen!x
()
x