Bild gestohlen von https://www.pastafari.eu/2015/10/das-wort-zum-freitag-halloween-2. Danke :)

Editorial Note: Die PastaPress-Redaktion hält an dieser Stelle fest, dass diese Inhalte die persönlichen Fakten des Autors widerspiegelen, aber nicht zwangsweise dem pastechistischen Glauben der KdFSMÖ entsprechen. Wir freuen uns aber immer, wenn neue Fakten auf uns zukommen und bitten das Monsterrr, uns beim Verarbeiten jener mit dem Säbel zu unterstützen. RAmen.


Arrgh und Ahoi, ihr Landratten und Muschelschubser!

Halloween ist gekommen und viele Menschen fragen sich, ist dies ein Feiertag für Pastafari oder nur ein weiteres kommerzielles amerikanisches Fest wie der Valentinstag?

Nein, Halloween wurde nicht von Amerikanern erfunden und nein, Halloween ist nicht der Tag, an dem das FSM den großen bösen Kürbis besiegt hat. Halloween ist der Tag, an dem Piraten und Freibeuterinnen, völlig frei vor Angst von Verfolgung, in vollem Ornat unter die Menschen gehen können.

Den Ursprung von Halloween finden wir bei den keltischen Piraten:
Diese haben, wenn es kalt wurde und daher auch keiner mehr aufs Wasser wollte, ihre Boote an Land gezogen. In den Wellen haben sie dabei ihre verzerrten Spiegelbilder gesehen und sich mächtig erschrocken. Die Bilder sahen ihnen nur ähnlich, daher dachten sie, ihre toten Verwandten und Kameraden wollen aus dem Meer steigen und den Lebenden übel mitspielen. Da hatte wohl der ein oder andere ein schlechtes Gewissen. Aber sie waren Piraten, sie fallen nicht gleich vor Schreck um, sondern greifen vor dem Umfallen erst mal zum Becher. Als sie später wieder stehen konnten, hatten sie eine verrückte Idee: Sie verkleideten sich noch übler als die Spiegelbilder. So wollten sie sich selbst vor den Toten verbergen, denn die Rache der Geister galt ja den Lebenden. Damit waren dann Schminke, Attrappen und Perücken zum Verkleiden und Gruseln angesagt.

So wurde Halloween nicht nur einer unserer wichtigsten Feiertage, liebe Schwestern und Brüder, nein, es ist auch eine wunderbare Bestätigung für die Wahrheit unserer einzig wissenschaftlichen Religion:

  • Jeder weiß, die Erde wird wärmer, weil es zu wenig Piraten gibt
  • Jeder weiß, das Monster möchte deshalb, dass wir uns als Piraten zeigen
  • Jeder weiß, zu Halloween ist die Anzahl der Piraten besonders hoch und
  • Jeder weiß, nach Halloween wird es immer kälter.

Welche andere Religion könnte mit solchen schlagenden Beweisen aufwarten?

Wie aber kam es zum Namen Halloween?

Die keltischen Piraten waren von ihrer Idee wie berauscht und natürlich wollten sie in piratiger Tradition heftig die Sau raus lassen. Sie gingen in die Schenken und riefen dem Wirt schon in der Wirtshaustür zu: „Hallo, Wein!“, um möglichst schnell einen Glühwein zu bekommen. Der und die anderen Gäste hatten wohl einen Hörfehler, vielleicht haben die Piraten auch ein wenig genuschelt. Jedenfalls wurde verstanden: „Hello Wien“ Wien war damals aber noch unbekannt, daher hielten das alle für den offiziellen Festtagsgruß, und so macht dieser seither als „Halloween“ die Runde.

Und doch feiern auch andere Religionen an diesem Tag ihre Feste. Eigentlich nicht wichtig, aber weil wir Pastafari so aufgeschlossen sind, möchte ich doch mal kurz Allerheiligen erwähnen. Ursprünglich hatte jeder einzelne christliche Heilige einen persönlichen Feiertag. Aufgrund immer größer werdenden Anzahl der Heiligen – die werden ja laufend neu von den Päpsten ernannt – entstand ein Durcheinander, dass es selbst einem Papst einmal zu viel wurde. Kurzerhand beschloss er, all die Tausenden Heiligen auf einen Tag zu legen. In bewährter christlicher Tradition auf einen, der vorher heidnisch belegt war.

Traditionell füllten unsere pastafarianischen Vorfahren dabei ihre Taschen mit Zuckerwerk und verteilten dies an Kinder und Freunde. Dafür waren früher die Piraten bekannt. Erst als ihre Widersacher anfingen, sie als Räuber zu verleumden und deshalb die Piraten verfolgt wurden, nahmen sie von dieser Tradition Abstand.

Heute sind wir glücklicherweise schon wieder großteils rehabilitiert und können zu Halloween diese Tradition unserer Vorfahren wieder aufleben lassen!

Also feiert, seid fröhlich, verteilt Süßigkeiten!
RAmen

Bruder Stellinus

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wir würden gerne deine Meinung dazu lesen!x
()
x