In unserer Serie Satirereligionen: Ein Blick über den Tellerrand betrachten wir heute: Das Unsichtbare Rosafarbene Einhorn.

Unsichtbare, rosafarbene Einhörner sind Wesen mit großer spiritueller Macht. Wir wissen dies, da sie fähig sind, gleichzeitig rosafarben und unsichtbar zu sein. Wie alle Religionen basiert der Glaube an das Unsichtbare rosafarbene Einhorn auf Glauben und Logik: Wir glauben, dass es rosafarben ist, aber logisch betrachtet wissen wir, dass es unsichtbar ist, da wir es nicht sehen können.
(Serah Eley)

Im Jahre 1990, in der Altsteinzeit des Internets, wurde in der Usenet-Gruppe alt.atheism eine weitere neue Gottheit offenbart: Das Unsichtbare Rosafarbene Einhorn oder auf englisch: The Invisible Pink Unicorn (IPU). Heute gibt es einige Webseiten, die ihm geweiht sind. Es kann aber auch sein, dass das IPU schon vor 1990, also in der dunklen Frühzeit der digitalen Humanoiden, verehrt wurde. Von 1994-95 wurde dieser Glaube von einigen College-Studenten auf einer sogenannten Mailbox weiterentwickelt. Sie schrieben ein Manifest, welches heute vermutlich verloren ist, das eine in sich konsistente Religion begründet, die auf einer Vielzahl von unsichtbaren rosafarbenen Einhörnern basiert. Die IPUs haben eine Vorliebe für Rosinenbrot, welches das sich ausdehnende Universum repräsentiere und sie haben eine tiefe Verbindung zu verlorenen Socken. Es ist auch festgehalten worden, dass der, der die Evangelien schrieb, die wahre Macht innehat und niemals gemartert werden darf.

Bild: By Yamavu – Originally uploaded to :en by en:User:Bingo pajama bee on 12 August 2006, and released into the public domain. Reworked and colored with a simple gradient., CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1719539