Von Merian – OÖ Heimatgaue, 1. und 2. Heft 1930, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4300644

Ramen, Welt!

Wie schon auch voriges Jahr, begeben wir uns jetzt im Moment auf unsere, 2., Heilige und traditionelle Wallfahrt. Das Nudelige Moster hat uns diesesmal, wieder aus Biergründen, einen besonderen Ort empfohlen: Freistadt, Oberösterreich.

Wir werden die ersten Stadtmauern, welche zum Schutz des Reichtums der Stadt am Ende des 14. Jahrhunderts erbaut und Mitte des 15. Jahrhunderts wesentlich verstärkt wurden, durchbrechen und das Schloss Freistadt erobern. Danach werden zwei Flanken gebildet; die eine wird durch das Linzertor im Süden und die andere durch das Böhmertor im Norden in den Stadtkern einfallen.

Nach der geplanten Belagerungszeit werden wir Freistad zur Freibeuterstadt erheben und zur Kultstätte weihen.

Wir werden bereits erwartet!

Arrrgh!

 

0 0 vote
Article Rating