Ramen, Piratinnen und Pirataussen!

Wir haben einen deutschen Zug gekapert und werden ihn zwingen, direkt zum Biervulkan zu fahren. Bruder Wolfgang der Ältere, mein Sohn Hugo, Schwester Doris und ich fahren voraus, die Nachhut aus der Puszta wird uns den Rücken decken und Tegethoffs Schienenflotte in die Irre führen. Um uns vor kleineren Blessuren, die vom Kapern her kommen, zu schützen, haben wir vorsorglich Arnica C30 eingeworfen.

Nach vollständiger Übernahme des rollenden Seelenverkäufers werden einige von uns Killersudoku spielen und die anderen müssen Wache schieben. Das normale Sudoku ist nur für Landratten har har.

Wir werden auch Meditieren und uns spirituell auf die kommenden Tage vorbereiten. Den Termin haben wir sorgfältig ausgewählt. Zu Ehren der Pastaerfinder starten wir zu Ferragosto, dem Feiertag, der schon vom Piratenkaiser Augustus eingeführt wurde.

Wie man so sagt, auf Biervulkanisch: Lebet lang und in Frrieden.

Ramen.