~ Stellinus‘ Gemeindebriefe ~ No.26 ~ Betreff: Homöopathie für Pastafari?

https://pixabay.com/de/photos/hand-hom%c3%b6opathie-globuli-behandlung-2458541, Freie kommerzielle Nutzung

 

Absender: Panzotti@Peine-Pastafari.de
Empfänger: FAQ-Stellinus<Arrgh>FAQ-FSM.de

Betreff: Homöopathie für Pastafari?

Ahoy!

Ein abgerutschtes Entermesser, ein eingezogener Holzsplint, ein abgerissener Fingernagel. Immer wieder werden wir Piraten – ääähm Pastafari von körperlichen Verletzungen beim Entern (oder bei der Gartenarbeit….) erwischt. Da oft ein ein medizinisch ausgebildeter Smutje in der Mannschaft fehlt, läuft man den nächsten Hafen an und kapert eine Arztpraxis. Dies bringt oft einen sehr guten Erfolg, aber ein paar unserer Mitbrüder und Mitschwestern ist in der letzten Zeit ein homöopathisches Heilmittel verordnet worden. Was sagt unser Nudelmonster denn zu dieser Therapie?

RAmen,
Eurer Panzotti

Antwort von FSM@FSM-FAQ.de

Hallo liebe Peine-Pastafari!

Tja, in unseren Evangelium gibt es keine konkreten Regeln zu medizinischen Therapien oder Verboten derselben. Allerdings sind wir die einzige wissenschaftliche Religion, deshalb sollten wir auch medizinische Therapien und Heilmittel wissenschaftlich beurteilen.

Daher die einfache Frage: Ist die Homöopathie wissenschaftlich erforscht?

Der Arzt Samuel Hahnemann (1755 – 1843) ist der Erfinder der Homöopathie. Zu seiner Zeit steckte die Medizin noch in den Kinderschuhen, d.h. Säfte-Lehre, Aderlass und Schröpfen… halt viele aus heutiger Sicht unhaltbare Behandlungen. Hahnemann wollte mit seiner neuen Therapie diese Medizin revolutionieren und erstellte bis 1810 ein komplettes Gedankengebäude zur Homöopathie – leider unter unzureichender Nutzung der wissenschaftlichen Prinzipien. Hahnemann hatte zwar den Willen zur Erneuerung der Medizin, kam aber 50 Jahre zu früh für die Teilnahme an der allgemeinen wissenschaftlichen Erneuerung der Medizin.

Ja, die Homöopathie ist seit dem wissenschaftlich erforscht worden. Sie konnte dabei keine über Placebo-Wirkungen hinausgehenden Heilungserfolge nachweisen. Es sind sogar von verschiedenen Organisationen Preisgelder auf den wissenschaftlichen Nachweis der Wirkung der Homöopathie ausgesetzt worden – bis heute wurden sie nicht eingefordert!

Wer sich näher zur Homöopathie erkundigen möchte, hier zwei interessante Seiten:

Für uns Pastafari ist somit die Homöopathie keine alternative Heilmethode, sondern nur ein kleiner Baustein auf einem der Irrwege der Medizingeschichte!

Brüder und Schwestern, wir danken unserem Nudeligen Monster für die Weiterentwicklung der evidenzbasierten Medizin zum heutigen Stand!

RAmen

Euer Bruder S.

Anmerkung: Ohne der evidenzbasierten Medizin wäre ich bereits tot.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Povysil Johann
Povysil Johann
10 Tage zuvor

Ich bin von dieser Antwort begeistert. Die Pastafari sind wissenschaftlich fundierter als die österreichische Ärztekammer, die immer noch Diplome und „Fortbildungskurse“ in Homöopathie anbietet. Dr med Johann Povysil

Michael Jachan
Editor
10 Tage zuvor

Vielleicht sollten wir Pastafari uns dafür einsetzen, die Homöopathie auch als Religion anerkennen zu lassen.

RAmen.

Hugo
8 Tage zuvor

Ich gebe zu bedenken, dass ich schon vor gut einem Jahr meine durchaus positiven Erfahrungen mit Homöopathie hier darstellen konnte. Ich ersparte mir durch sie ein Vermögen und bin bei konsequenter Anwendung immun gegen Alkoholisierung und deren böser Nachwirkung. R’amen
https://pastafari.at/mein-homoeopathiegestuetzter-nudelglaube/
Bruder Michaels Vorschlag unterstütze ich aus voller Überzeugung. Wo wäre Homöopathie als wissenschaftlich fundierte Therapie besser aufgehoben, als an einer theologischen Fakultät?

Last edited 8 Tage zuvor by Hugo
Bonafide
Bonafide
5 Tage zuvor

PS: Die Anmerkung ist von mir.
Kein Witz, ohne die moderne Medizin wäre ich bereits tot.

4
0
Wir würden gerne deine Meinung dazu lesen!x
()
x