~ Stellinus‘ Gemeindebriefe ~ No.29 ~ Exorzismus im Pastafarianismus?

https://pixabay.com/de/photos/blutende-augen-tot-zombie-make-up-1761856, Freie kommerzielle Nutzung

 

Absender: Schwester.Grattoni@Gleisdorfer-Pastafari.at
Empfänger: FAQ-Stellinus<Arrgh>FAQ-FSM.de

Betreff: Exorzismus im Pastafarianismus?

Arrgh liebe Freibeuter!

In den letzten Zeit sind uns in der Presse mehrfach Berichte der katholischen Kirche aufgefallen, z.B.

Katholisch.de berichtet am 24.02.2018: „Viele Christen glauben nicht mehr an die Existenz des Bösen“, zitiert Vatican News den Theologen Cesare Truqui, Schüler des 2016 gestorbenen bekannten Exorzisten Gabriele Amorth. Daher würden zu wenige dieser speziellen Seelsorger ernannt und gebe es zu wenige junge Priester, die bereit seien, „die Lehre und die Praxis der Seelenbefreiung zu lernen“, so Truqui.
https://www.katholisch.de/artikel/16643-exorzisten-klagen-ueber-nachwuchsmangel (oder auch https://www.katholisch.de/suche?suchbegriff=exorzismus)

Der Vatikan – also die Stellvertreter des „lieben“ Gottes auf Erden – informiert ebenfalls über Exzorzisten und einen „Kurs zum Exorzismus“:

„Päpstliche Hochschule bietet wieder Exorzismus-Kurs an
Die Ausbildung zum Exorzisten soll Priestern eine „ernsthafte, wissenschaftliche, theologische, interdisziplinäre“ Rundumsicht zu dem Thema vermitteln. Ein Exorzismus sei keine Magie, sondern ein Dienst der Nächstenliebe und Barmherzigkeit.“

Zum 13. Mal findet an einer Päpstlichen Hochschule in Rom ein Kurs zum Exorzismus statt. Das nichtöffentliche Seminar an der Universität Regina Apostolorum vom 16. bis 21. April richtet sich ausschließlich an Priester, die eine Auffrischung ihrer Exorzismus-Kenntnisse benötigen. Seit der Jahrtausendwende hätten sich die Bitten um Befreiung von Dämonen verdreifacht.“
https://www.vaticannews.va/de/vatikan/news/2018-04/exorzismus-teufelsaustreibung-paepstliche-universitaet.html

Auch der Humanistische Pressedienst berichtet aktuell über die Exzorzisten der römischen Sekte: https://hpd.de/artikel/viele-exorzisten-fuehlen-sich-isoliert-20435

Nun haben wir selbst das Evangelium des fliegenden Spaghettimonsters studiert, aber keine Hinweise
zum Exorzismus gefunden.

Müssen wir Pastafari uns auch darauf vorbereiten?

Gebenedeit seien Seine Nudeln!

Eure Schwester Grattoni

Antwort von FAQ@FSM-FAQ.de

Ahoi Piraten und Pastafari in Gleisdorf!

Wie so oft sehen wir uns mal an, was Wikipedia sagt:

„Als Exorzismus (latinisiert aus griechisch exorkismós, „das Hinausbeschwören“) wird die religiöse Praxis bezeichnet, Dämonen bzw. Teufel, die in Menschen, in Tieren, in Orten oder in Dingen vermutet werden, „auszutreiben“. Exorzismus, auch Befreiungsdienst, Teufels- oder Dämonenaustreibung genannt, gehört zum Bereich der seit der Antike üblichen Dämonen abwehrenden Handlungen. … Die Interpretation dieses Zustandes ist abhängig von der jeweiligen Kultur.

Der Exorzist, d. h. die Person, die den Exorzismus durchführt, soll in eine direkte Kommunikation mit dem unerwünschten Geist oder Dämon treten und versuchen, durch dessen Beseitigung eine Befreiung oder Reintegration des „Besessenen“ herbeizuführen. „

Zusammengefasst: Dämonen schlüpfen in Menschen und ein Magier vollführt Zaubertricks, um die Dämonen zu vertreiben!
Solche Austreibungen finden in vielen Religionen statt: im alten Ägypten, im Hellenismus, im Christentum, im Islam, im Schamanismus…

Kritikpunkt 1:
Bisher gibt es nicht einen evidenten Beweis für die Existenz von Dämonen oder Teufeln.

Kritikpunkt 2:
Die Rituale der Exorzisten (also der Magier) sind je Religion oder Kultur unterschiedlich. Dabei sind keinerlei Tests der Rituale möglich, da ja bisher keine Dämonen oder Teufel nachgewiesen wurden.

Kritikpunkt 3:
„In der modernen Medizin sowie der klinischen Psychologie und Psychiatrie wird das entsprechende Verhalten eines „Besessenen“ als Symptom einer organischen Krankheit oder einer psychischen Störung gewertet.“

Wir folgern also: Für die Heilung einer organischen Krankheit oder psychischen Störung werden unwirksame und ungetestete magische Rituale von Zauberern durchgeführt.

Da wir Pastafari weder Dämonen, noch Teufel oder gar Magier, außer den Zirkuszauberern, als reale Wesen in diesem Universum anerkennen, da sie einfach nicht nachweisbar sind, haben wir keinerlei Anlass über solche „magischen Handlungen“ wie Dämonenaustreibungen, Schutzzaubern etc. zu spekulieren.

Das ist bei den anderen Religionen nur Hokuspokus um die „Gläubigen“ bei der Stange zu halten, also um deren Anerkennung und damit auch deren Geld zu bekommen.

RAmen

Euer Bruder Stellinus

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Bonafide
Bonafide
1 Monat zuvor

„Das ist bei den anderen Religionen nur Hokuspokus um die „Gläubigen“ bei der Stange zu halten, also um deren Anerkennung und damit auch deren Geld zu bekommen.“
wie cool
🥳🥳🥳

*zu viel gefeiert
🥴

PS: Kenne einen Kartentrick.
Macht das mich jetzt zum Magier?

Bruder Stellinus
Bruder Stellinus
1 Monat zuvor
Reply to  Bonafide

Wenn du ihn in einer Kirche machst und dazu Latein brabbelst! :))

Bonafide
Bonafide
29 Tage zuvor

DEAL🤝

3
0
Wir würden gerne deine Meinung dazu lesen!x