Ein unbekannter Autor hat uns folgenden Text zukommen lassen:

In der heutigen Diskussion mit einer mir nahestehenden jungen Frau konnten wir einander erfolgreich Bildungslücken schließen und gelangten zu einem grandiosen Ergebnis. Sie wusste nichts von der parlamentarischen Anfrage unseres derzeitigen Infrastrukturministers bezüglich der Chemtrails in einer Zeit, in der er mit dem Toches noch einen Sitz im Plenum polierte. Mir war der aktuelle Plan und die Zukunftsvision von Lufttaxis im öffentlichen Verkehr neu.

Da dieser Herr nun selbst an der zentralen Schaltstelle für Chemtrailpiloten sitzt, wäre die diesbezügliche Anfrage zu wiederholen. Verdammt noch mal, es muss im hohen Haus doch eine/n unserer hochdotierten VolksvertreterInnen geben, der/die den Mumm aufbringt, diese für die Volksgesundheit wesentliche Frage zu stellen. Falls selbst über in Aussichtstellung eines leicht überhöhten Beraterhonorars sich keine/r dieser HerrInnen bereit findet, wäre eine Anleihe im Nachbarstaat bei der „die Partei“ ins Auge zu fassen, respektive die wichtige Frage in Brüssel behandeln zu lassen. Wir sind beide zuversichtlich, dass zumindest eine Antwort aus Brüssel nicht gänzlich außerhalb des Denkmöglichen liegt. Gerade erreichte mich der Hinweis, dass ausgerechnet von einer Verschwörungstheorien nicht abgeneigten Seite die Anfrage erfolgte und nicht nur wegen Unzuständigkeit eher kryptisch beantwortet wurde.

Der intellektuelle Supergau der pilotenlosen, strombetriebenen Taxidrohnen hält mich noch immer atemlos. Autobahnen werden samt den lästigen Tempolimits abgeschafft, bzw. zu Landebahnen umfunktioniert. Die dafür notwendige Entfernung der Lärmschutzwände erlaubt es den Anrainern zurückzulärmen und ihren jahrzehntelang aufgestauten Frust abzureagieren. Bahngleise können friedlich vor sich hinrosten und endlich glyphosatfrei genügend Äsung für gewaltige Ziegenherden, auch Eisenbahnerkühe genannt, hervorbringen. Über Wien würde sich zur Stoßzeit der Himmel verdunkeln und als Nebeneffekt die Sonneneinstrahlung reduzieren, was sich positiv auf den Wärmehaushalt des Planeten auswirkte. Endlich werden die Millionen bisher sinnlos energievergeudend hauptsächlich unterirdisch in Wien Ortwechselnden auch öffentlich wahrgenommen. Pferdeleberkäs wird inflationär an die Taxiflieger verabreicht, weil die polizeilichen Mustangherden durch pluralfreie Pegasus ersetzt werden müssen. Die rassistische Döner- und Leberkäsausgrenzung im öffentlichen Verkehr können sich kurzsichtige LokalpolitikerInnen in die Haare schmieren, für ihr Verständnis wienerisch formuliert. Ein flügelbeschuhter Expolitiker kann sich merkurähnlich neckisch ins Verkehrsgeschehen einmischen, die Sonneneinstrahlung heroisch mit seinem Körper abfangen und die Hintereingänge kontrollieren.

Die Beschaffung der Rohstoffe für die nötigen Akkus erhöht den österreichischen Beitrag zur Entwicklungshilfe, weil bisher unberührte Landschaften in europafernen Regionen kreativ umgestaltet werden und auch einige besonders zähe Kinder durch gelegentliche Fütterung zur Arbeit überleben können. Arbeit, selbst oder doch hauptsächlich für Kinder, ist die geniale Antwort auf das Migrationsproblem. Wir sind nicht mehr das gelobte Land für bildungsunwillige sozialschmarotzende Wirtschaftsflüchtlinge -Warum der viel klarere Begriff οικονομικός πρόσφυγας im Vokabular der Soziologie noch fehlt, ist mir eines der großen Rätsel unserer Zeit.

Die nötige Energie zur Aufladung der Akkus liefern nicht nur unsere als idyllische Bergseen getarnten Speicherkraftwerke sondern auch einige in ihren Gräbern rotierende einstige Politiker. Falls auch das nicht ausreicht, kann billiger Strom aus deutschen Braunkohlekraftwerken importiert werden.

Die einzige Frage die unbeantwortet bleibt, ist die, ob das hochzuverehrende fliegende Spaghettimonster es schafft, beim täglichen rushhourgeballten Aufstieg der Lufttaxis die Contenance zu bewahren und falls es es schafft, genügend nudelige Anhängsel aufzubringen, alle himmelschwärzenden Drohnen gleichzeitig schützend zu berühren. Ramen! Da das Ewige, mit dem aussprechlichen Namen FSM, die letzten österreichischen Präsidentschaftswahlen zu Gunsten eines visionsbefreiten greisen okkassionellen Hijabträgers manipulierte und selbst Höchstgerichte bluffte, wird es wohl doch auf mehr Gesellschaft im Schwebezustand abgezielt haben und damit Newtons Schwerkrafterfindung zumindest relativiert.

xxxx