Wir sind zum Biervulkan gepilgert. Wir haben uns voll laufen lassen. Jetzt schauen wir, ob wir mit dem Heiligen Gesöff auch Wunder wirken können! Eine Versuchsreihe.

Pilgerreisen sind gefährlich und anstrengend. Warum sollten wir diese Beschwernis auf uns nehmen, wenn wir nicht davon profitieren? Eben! Um unseren letzten Golddukaten haben wir am Biervulkan eine Flasche wundertätiges Bier abfüllen lassen. Nun wollen wir feststellen, ob der Zaubersaft auch sein Geld wert war!

(Disclaimer: Natürlich liefen alle folgenden Experimente völlig transparent und nach wissenschaftlichen Kriterien ab. Sie sind jederzeit wiederholbar. Die Ergebnisse haben wir weder beschönigt noch sonst manipuliert.)

1. Wandlung – Zunächst ist es eine Überlebensfrage für den gemeinen Piraten, sich jederzeit sein Heimbier herbeiwandeln zu können. Dafür nehme man eine handelsübliche, Umwelt verschmutzende PET-Flasche, gefüllt mit reinem Wasser. Geeignet ist jede Art von Wasser und jede Art von Pirat. Höhere Ränge (Maat, Kapitän, Admiral) sind nicht zwingend nötig. Wir haben einen biervulkanisch geläuterten Schiffsjungen herangezogen.

  • Ergebnis: Nach nur zwei Versuchen und kurzem Stoßgebet erschien das Fliegende Spaghettimonster (es sei gepriesen!) vor unser aller Augen und wandelte Wasser in Bier und PET in wiederverwertbares Glas.
  • Schlussfolgerung: Biervulkanisch geläuterte Piraten können das Wandlungswunder vollbringen. Und das Spaghettimonster legt Wert auf Recycling.

*****

2. Blinde sehend machen – der Klassiker. Jesus konnte es, Fielmann kann es, und die Stammzellenforschung kann es auch. Wir wollen versuchen, den Osteuropäern den langen Weg nach Lourdes und vor allem das Risiko einer teuren Operation zu ersparen, indem wir die Nebelverhangenen der Geheiligten Flasche folgen lassen. In unserem Versuch verwendeten wir einen doppelt-schaßaugerten, vulkangeläuterten Piraten und eine Flasche wundertätiges Bier.

  • Ergebnis: Nicht alles, dem es zu folgen lohnt, weist auch den Weg ins Paradies. Wir raten daher in diesem Fall von Eigenversuchen ab.
  • Schlussfolgerung: Kannst unscharf du nur sehen, wird das FSM Freude daraus schöpfen, dich hie und da gegen Laternen wandeln zu lassen.

*****

3. Lahme gehend machen – Für den handelsüblichen Piraten entscheidet der schnellste Fluchtweg oft über Leben und Tod. Für den Senior-Freibeuter kann das zum Problem werden. Erhöhte Mobilität durch Wunderwirkung wäre daher ein Desiderat der modernen Plünderlogistik. Für dieses Experiment verwendeten wir unseren längstgedienten Piraten ohne Holzbein und eine Flasche wundertätiges Bier.

  • Ergebnis: Alte Knochen werden wieder jung, wenn Wunderbier feinstofflich in die Piratenglieder dringt. Wir waren überwältigt, wie agil unser Captain Brummbär trotz einer langen, anstrengenden Pilgerreise wurde. Er folgte wiederholt an verschiedenen Orten demselben Stimulus ohne messbare Ermüdungserscheinungen. Regionalbedingte Kraftorte konnten wir daher ausschließen. Den Pavlov-Effekt klammerten wir aus, indem wir der Versuchsperson nach erfolgtem Experiment das in der Flasche befindliche Bier nicht verabreichten.
  • Schlussfolgerung: Sind nudlige Anhängsel durch Altersabnützung nicht mehr in gewohnter Weise verfügbar, bieten die feinstofflichen Kräfte des Wunderbiers ein gangbares Supplement.

*****

4. Dogmenproduktion: Um eine medienbedingte Unschärfe im Transport des Schwebend-Göttlichen Willens ausschließen zu können, wäre es praktisch, Weisheiten unseres Fliegenden Spaghettimonsters direkt durch Einwirkung von Wunderbier sichtbar machen zu können. Dadurch wären Manipulationen, politisches Kalkül oder gar Gläubigentäuschung von vornherein ausgeschlossen. Wir haben einen handelsüblichen Block Papier vorbereitet und lassen eine Flasche Vulkanbier darübergleiten. Mal sehen, was passiert.

  • Ergebnis: Nicht der Schimmer eines Willens, nicht einmal ein durchgedrückter Buchstabe wird sichtbar. Einzelne, unter dem Mikroskop aufgefundene Farbpartikel stammen vermutlich vom Abrubbeln des Etiketts.
  • Schlussfolgerung: Der Willen unseres Höchsten, Nudligen Monsters ist ein Mysterium und wird es weiter bleiben. Wir raten unseren Mitpiraten daher, ständig Stenoblock und angespitzten Bleistift mitzuführen, falls Seine Göttlichkeit an einem Donnerstagmorgen die Lust überkommt, wieder einmal ein paar „Es wär mir wirklich lieber“s zu diktieren. Schließlich ändern sich die Zeiten, und keine Regel hält für alle Ewigkeit. Der Verfasser dieses Blogbeitrags wünscht sich zum Beispiel Göttliche Orientierungshilfe zum Umgang mit Elektroscootern, der vierteljährlichen Einkommensteuer-Vorauszahlung und dem Umgang mit dem Brexit.

Ramen, Wir Fragen Euch:

Fallen euch Wunder-Experimente ein? Die wundertätige Flasche Bier befindet sich noch in unserem Besitz. Schreibt uns euren Vorschlag für eine Versuchsreihe und wir werden diese durchführen und auf unserem Blog vollens wissenschaftlich und unvoreingenommen posten!