Breaking News — First Light des James-Webb-Weltraumteleskops: Russells Teekanne gesichtet — Werden weitere Küchenutensilien folgen? — Breaking News

(c) NASA

PastaPress, 1. 4. 2022 — Die NASA hat in den vergangenen Monaten ihr neues einäugiges James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) in den offenen Weltraum geschippert. Jenes Infrarotteleskop wurde ab 1996 als gemeinsames Projekt der größten Flotten der Welt, NASA, ESA und FSMA entwickelt und ist nach dem früheren NASA-Admiral James Edwin Webb benannt. Es ist der wissenschaftliche Nachfolger der Nuddle- und Spritzer-Weltraumteleskope. Nachdem die Nussschale erfolgreich hinter dem Mond geankert hat und monatelange Adjustierungsprozeduren erfolgreich abgeschlossen werden konnten, konnte das erste Bild, welches im Piratenjargon „first light“ genannt wird, zur Erde gemorst werden. Dabei handelt es sich nach ersten, noch unbestätigten Meldungen, um eine heiße Teekanne, welche auf einem Orbit zwischen Erde und Mars unsere Sonne umkreist. Der Philosoph, Mathematiker, Logiker und Religionsstifter Bertrand Russell hat bereits 1952 die Theorie aufgestellt, dass es so ein Küchenutensil in unserem Sonnensystem geben müsse, wo es unser Zentralgestirn umkreise. Auch wir Pastafari stehen hinter dieser und ähnlicher Theorien.

Bisherige Teleskope waren nicht stark genug, um Russels Teekanne detektieren zu können. Doch das JWST ist so empfindlich, dass es sogar von der Erde aus eine glimmende Zigarette (oder ähnliches) auf dem Mond entdecken könnte. Somit ist der Teapotismus die erste Religion, welche als bewiesen gelten kann. Wir gratulieren allen Pottist:innen!

Der Oberste PiRat der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Österreich (KdFSMÖ) trat gestern in einer geheimen Sitzung zusammen, um eine österreichische Weltraummission abzusegnen, welche nach galaktischen Kochtöpfen, nach dem Schöpfer, und nach einer Brauerei auf dem Mars und suchen soll. „Wir sind zuversichtlich, dass wir noch in diesem Jahrzehnt das erste österreichische Raumschiff hochkriegen werden“, so der Sprecher der KdFSMÖ. „Wir als alte Seefahrer:innen haben eh jahrhunderte lange Erfahrung mit Sextanten, Teleskopen und mit all dem Zeug. So werden wir federführend dabei beteiligt sein, auch unsere Religion wissenschaftlich zu beweisen, während die Atheist:innen sich in den Arm beissen werden.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Konrad Schiemert
Konrad Schiemert
6 Monate zuvor

Tippfehler: Im Text steht Sextanten statt Sex-Tanten. Bitte korrigieren.

Michael Jachan
Editor
6 Monate zuvor

🥳🤡🥳🤡

2
0
Wir würden gerne deine Meinung dazu lesen!x