Allgemein

Pirat*en Aufstellen, ein Unfug?

Diese in Anlehnung an Fritz von Herzmanovsky Orlandos „Exzellenzen Ausstopfen, ein Unfug?“ gestellte Frage beantworte ich mit einem unklaren Nein in Übereinstimmung  zu der nach Angelo Solimans postmortalem Schicksal. Die Dermoplastik des wahrscheinlich aus Nigeria stammenden Freimaurers war ja auf…

mehr lesen

Spirituelle Wallfahrtsreminiszenz

Liebe Glaubensgeschwister, nach der erfolgreichen piratischen Einnahme von Freistadt diskutierten wir während der spirituellen Libationen im kommunen Brauhaus auch Sinn und Nutzen meines nudeligen Halsschmucks. Er war mir von einer garantiert religionsfrei, glücklicherweise nicht in der Uckermark, sondern im Vogtland…

mehr lesen

Keine Antwort pusht auch die Phantasie

  Dienstags strömte*) ich direkt vom oberösterreichischen Pandemiehotspot, dem wir uns wallfahrend zu Ferragosto wieder nähern werden, zur jourfixlichen, gastgärtlichen Libation ins Rajput, einfach weil das FSM, es sei dafür gepriesen, monsterdienstliche Verehrung nicht nur am Freitag verdient und es…

mehr lesen

Unnötiges Geständnis

  Da hat doch Bruder Helmut, der nach Vorstellung seiner Monsterwinkel vernünftigerweise meinte, weitere Blogs überlasse er lieber Kompetenten, wie Vater Michael und mir, schon wieder seinen Vorsatz geändert. Jetzt hat ihn die Vernunft endgültig verlassen und er möchte…

mehr lesen

Bier- und Weinachten 2019

Liebe Pastafari in Österreich und den Sieben Weltmeeren, der harte Piratenkern aus Ostösterreich wünscht euch die allerschönsten Bier- und Weinachten und einen Nudligen Start ins Jahr 2020 !

mehr lesen

Monströse Bier- und Weinachtsgeschenksidee

Auch Pastafaris, deren Bedürfnisse im Glauben an das FMS ja voll befriedigt sind, freuen sich über saisonal völlig unerwartete Geschenke, z. B. zu Sir Isaac Newtons Geburtstag am Ende der Saturnalien. Mir fiel für unsere Bier- und Weinachtsfeier spontan ein…

mehr lesen

Erweckungserlebnis unter den Augen des obersten PiRats

  Als ich zu der Jahreshauptversammlung der österreichischen Kirche des FSM, es sei gepriesen, dem besonders erholsamen Sitzungsschlaf frönte, wurde ich plötzlich während der Erwähnung der Satzungen der hinduistischen Bekenntnisgemeinschaft durch eine sanfte Berührung geweckt. Ich kann beim Klabautermann beschwören,…

mehr lesen

My Halloween 2019

Meine lieben Geschwister im Glauben an das FSM, es sei gepriesen, der alljährliche Halloweenstress wird heuer durch den kommenden einkaufsfreien Pastafreitag erhöht. Ich muss noch pastataugliche Teigwaren besorgen und danach meine Garderobe an die der vazierenden Nachwuchspiraten anpassen. Bei den…

mehr lesen

Forschungsschwerpunkt „Fusillisierung Mitteleuropas“

Arrh…, die ostfriesischen Plattspreker haben in ihrer Döskoppigkeit doch glatt das wichtigste pastafarische Fest Mitteleuropas veräppelt und seine Bedeutung nicht behirnt. Wenn man einfach Pasta durch Weißwurst oder Eisbein mit Klößen, auf gut deutsch Stelze mit Knödeln, ersetzt, wird das…

mehr lesen

Wahltag

Die Redaktion dieses Blogs wünscht allen unseren österreichischen Lesern einen sonnigen, staatsbürgerlichen, hoffentlich nudligen Nationalrats-Wahltag.   „Unsere Vorfahr_innen haben so sehr dafür gekämpft, dass sie wählen dürfen, da muss ich einfach mein Wahlrecht nutzen! Egal ob ich von einer Partei…

mehr lesen

Zum Erkenntnisstand des FSM in monotheistischen Religionen

Die wahrscheinliche Verehrung des Monsters mit Hartweizenteigwaren im Neolithikum erwähnte ich schon in einem anderen Beitrag, die erste monströse Plastik in der Bronzezeit ebenso. Indizien aus den frühen iranischen Hochkulturen sind wegen des dualistischen Prinzips etwas verwirrend. Ob Ahura Mazda…

mehr lesen